Im Jahr seines 100-jährigen Jubiläums fand am 4. Juli 2020 eine aussergewöhnliche DV des VSS in Bern statt. Ausnahmsweise fand diese Delegiertenversammlung – unter Einhaltung der Hygienemassnahmen – nur an einem Tag anstelle wie gewohnt zwei Tagen statt. Die Delegierten befassten sich intensiv mit den Jahreszielen des VSS, welche die Schwerpunkte des Verbandes für das Jahr 2020 festlegen soll. Es wurde beschlossen, dass sich der VSS insbesondere für Gleichstellung, die internationale Mobilität sowie bessere Stipendien ein-setzen soll. Sieben Jahre nach der Resolution mit dem Titel «Von der Frauen*Förderung zur Gleichstellung» wurde die Kommission für Gleichstellung (CodEg) zudem damit beauftragt eine aktualisierte Resolution zu verfassen. Ferner wurde beschlossen, dass sich der Vorstand zusammen mit der Kommission für Internationales und Solidarität (CIS) aktiv für eine Vollassoziierung an das europäische Mobilitätsprogramm Erasmus+ einsetzen sollen.

Medienmitteilung vom 6.7.2020