Beiträge aus 2011

Seite 1 von 2

Der Grosse Rat des Kantons Bern hat heute die Studiengebühren für die Studierenden der Universität, der Fachhochschule und der pädagogischen Hochschule erhöht. Der Verband der Schweizer Studierendenschaften (VSS) verurteilt diese Massnahme auf schärfste und kommt zum Fazit: der öffentlichen Hand ist die Bildung ein immer kleineres Anliegen!
Erziehungsdirektor Bernhard Pulver hatte vor seiner Wiederwahl den Studierenden versprochen: Die Studiengebühren würden nicht steigen, die Finanzierung für die Hochschulen sei gesichert – alles leere Worte!

Pressemitteilung vom 29. November 2011
Pressemiteilung als pdf

Der Verband der Schweizer Studierendenschaften (VSS) ist entsetzt über den Entscheid des Landrates Basel-Land und fürchtet um die Zukunft der Studienplätze an der FHNW. Der Landrat verwehrt nötige Ausgaben im Bildungsbereich – wir fragen uns: wie viel ist den ParlamentarierInnen die Zukunft ihrer Region Wert?
Pressemitteilung vom 21. Oktober 2011
Pressemitteilung als pdf

Mobilität im Studium – ein leeres Versprechen

Der Verband der Schweizer Studierendenschaften (VSS) nimmt mit Interesse die neusten Daten zur Mobilität des Bundesamtes für Statistik (BfS) zur Kenntnis und sieht sich bestätigt in seiner langjährigen Kritik am Bologna-System. Das grosse Ziel einer internationalen Bildungslandschaft und einer hohen Mobilität der Studierenden bleibt ein leeres Versprechen.
Pressemitteilung vom 27. September 2011
Pressemitteilung als pdf

Der Verband der Schweizer Studierendenschaften (VSS) gratuliert Zürich!
Heute Montag hat der Kantonsrat Zürich den Züricher Studierenden eine eigene Studierendenschaft ermöglicht und damit eine Stimme gegeben. Nachdem 1978 die SUZ abgeschafft wurde, haben die Studierenden nach langem Engagement endlich wieder eine Stimme. Die Unsitte, dass die grösste Universität der Schweiz keine verfasste Studierendenschaft hatte, wurde heute zu unserer grossen Freude behoben.

Pressemitteilung vom 29. August 2011
Pressemitteilung als pdf