Resolution „Studieren und Erwerbsarbeit“

Ausgearbeitet, verfasst und den Delegierten zur Abstimmung vorgelegt von der HoPoKo. Verabschiedet an der 167. Delegiertenversammlung im November 2016 in Basel.

Eine der zentralsten inhaltlichen Forderungen des VSS ist seit jeher Chancengerechtigkeit: Ein Studium muss allen fähigen und motivierten Personen offen stehen. Niemand soll ein Studium abbrechen müssen oder gar nicht erst beginnen können, weil er oder sie finanziell auf Erwerbstätigkeit angewiesen ist.

Resolution zu den Bolognarichtlinien

Der VSS vertritt bezüglich einer allfälligen Überarbeitung der Bolognarichtlinien folgende Positionen.

Vereinfachtes Verfahren zur Erneuerung der Akkreditierung

Vernehmlassungsantwort des VSS zum Vereinfachten Verfahren zur Erneuerung der Akkreditierung zuhanden Agentur für Akkreditierung und Qualitätssicherung (AAQ).

Stellungnahme Vereinfachtes Verfahren

V-HFKG

Die Stellungnahme zuhanden dem SBFI ist nur in französischer Sprache verfügbar.

Unternehmenssteuerreform III

Resolution zur Unternehmenssteuerreform III (USR III)
Ausgearbeitet, verfasst und den Delegierten zur Abstimmung vorgelegt vom VSS-Bureau. Verabschiedet an der 166. Delegiertenversammlung im April 2016 in Bern.

Nein zu Sparmassnahmen in der Bildung!

Der Verband der Schweizer Studierendenschaften befürchtet, dass durch die Unternehmenssteuerreform III (USR III) geringere Staatseinnahmen resultieren werden. Diese werden als kritisch betrachtet, falls Massnahmen getroffen werden, welche negative Auswirkungen auf die Bildung zur Folge hätten.

Resolution USR III