Der VSS verurteilt die Aussagen des Staatssekretär für Bildung und Forschung
Pressemitteilung vom 21. Dezember 2010
Pressemitteilung als pdf