The Student Minds Project : Nationale Kampagne zur Psychischen
Gesundheit von Studierenden in der Schweiz

Wir (VSS) führen in Zusammenarbeit mit der Swiss Medical Students’ Association (swimsa) und Mind-Map von Universität Basel eine nationale Kampagne zur psychischen Gesundheit von Studierenden an Schweizer Hochschulen durch.

Kontaktpersonen

Ludmilla Dorsaz, VSS Vorstandsmitglied, ludmilla.dorsaz@vss-unes.ch
Verantwortliche Veranstaltungen (F, D, E)

Bea Albermann, Public Health & WHO, mentalhealth@swimsa.ch
Verantwortliche Umfrage (D, E, F)

Fatljume Halili, Gründerin Mind-Map, f.halili@stud.unibas.ch
Verantwortliche Kommunikation (D, E)


Warum wir handeln

Anlass zu diesem Projekt gab eine im Jahr 2018 publizierte Studie des Bundesamtes für Statistik, welche besagt, dass 18% der Studierenden in der Schweiz unter gesundheitlichen Problemen leiden. Dabei stellte die psychische Gesundheit das zweitgrösste Gesundheitsproblem dar. Neben altersüblichen Transitionsaufgaben stellt die Hochschulumgebung ein Umfeld mit besonderen sozialen, emotionalen, finanziellen und akademischen Herausforderungen dar. Wir finden: es besteht Handlungsbedarf. #studentsbekindtoyourmind #doyoumind

Unsere Vision

Unsere Vision ist, dass Studierende in der Schweiz nach entsprechender Sensibilisierung und Unterstützung der Hochschulen über hinreichende Ressourcen und Kompetenzen verfügen, um effektiv ihre individuelle mentale Gesundheit zu fördern und dies ohne Stigmatisierung und Hindernisse ausführen können.


Unsere Ziele

  1. Erheben von Daten zur aktuellen Situation rund um die psychische Gesundheit von Studierenden in der Schweiz.
  2. Erfassen von Daten zu den Unterstützungsangeboten an den Schweizer Hochschulen.
  3. Anregen der öffentlichen Debatte, Entstigmatisierung und Sensibilisierung der Studierenden und Hochschulen rund um das Thema psychische Gesundheit.
  4. Einführen präventiver Massnahmen zur Förderung der psychischen Gesundheit von Studierenden in der Schweiz.


Was wir machen

Seit März 2019 besteht eine nationale Arbeitsgruppe als Teil der SoKo (Soziale Kommission) des VSS. In dieser interdisziplinären Gruppe sind über 20 Studierende von sieben Hochschulen vertreten. Wir planen und koordinieren momentan folgende Projekte:


– Online-Kampagne

Wir sind auch online zu finden! Im Rahmen von diversen Online-Kampagnen posten wir über diverse Kanäle regelmässig zu verschiedenen Mental-Health-Themen. Dies soll zur Sensibilisierung des Themas der psychischen Gesundheit beitragen. Wir möchten informieren, aber auch zur Partizipation und Engagement mit dem Thema aufrufen.

Folge uns: Facebook

VSS: Instagram, Facebook
swimsa: Instagram, Facebook
MindMap: Instagram, Facebook


– Veranstaltungen

Save the date! Im Rahmen dieser Kampagne initiieren wir Veranstaltungen (Konferenzen, Workshops, Aktionen) an den Hochschulen und verschaffen eine Übersicht über alle Events von anderen Vereinigungen im Zusammenhang mit psychischer Gesundheit an Schweizer Hochschulen:

Events von Mind-Map: (alle Veranstaltungen finden in Basel statt. Besuche die Webseite, um mehr zu erfahren).
– Podiumsdiskussion am 26. November 2019

Events von Mindfu(L) (alle Veranstaltungen finden in Zürich statt).

Beim Netzwerk Psychische Gesundheit findest du eine Übersicht zu den Aktionstagen in fast allen Kantonen / Städten

Du weisst von einem Event, welcher noch nicht aufgeführt ist? Wir nehmen dieses gerne in unsere Übersicht auf – schreib uns einfach!


– Nationale Umfrage

Im Frühjahr 2020 führen wir eine nationale Umfrage durch. Diese Studie soll uns eine detaillierte Standortbestimmung zur psychischen Gesundheit von Studierenden an Hochschulen in der Schweiz liefern. Die gesammelten Daten werden dazu dienen, den spezifischen Bedarf zu identifizieren und zu priorisieren. Mit diesem Wissen sollte es möglich sein, finanzielle Ressourcen zu erhalten, um evidenzbasierte präventive Massnahmen zur Förderung der psychischen Gesundheit an Schweizer Hochschulen zu entwickeln und bereitzustellen.


– Datenbasis Beratungsstellen

Wir arbeiten momentan daran, eine Übersicht über die verfügbaren Beratungsstellen und spezifischen Unterstützungsangeboten an den Hochschulen zu erstellen. Wichtig: Unser Projekt bietet keine direkte psychologische Unterstützung. Du möchtest sofort mit jemandem sprechen? Dann melde dich hier bei 143.

Du möchtest selbstständig eine psychiatrische Fachperson finden:

  • Psychiater und Psychotherapeuten: Hier findest du eine Übersicht über mögliche Therapeuten, geordnet nach Kantonen.
  • Psychiatrische Klinik: Suchst du eine psychiatrische Klinik in deiner Region, dann findest du auf der offiziellen Website des Bundesamtes für Gesundheit alle wichtigen Adressen.
  • Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst in deiner Region

Du brauchst weitere Informationen für dich selbst:

  • www.feel-ok.ch – Auf dieser Informations- und Austauschplattform findest du Antworten zu verschiedenen Themen wie psychische Gesundheit, Job, Sucht, Konflikte und Stress.
  • Für die Deutschschweiz: wie gehts dir?
  • Für die Romandie & Tessin: Psy-Gesundheit
  • www.safezone.ch – Hast du Fragen zum Thema Sucht, dann findest du hier Online-Beratung (Email und Chat) und Selbsttests zum eigenen Suchtpotential.
  • www.tschau.ch – Auf dieser deutschsprachigen Beratungsplattform beantworten Fachleute deine Lebens- und Alltagsfragen schriftlich innerhalb von maximal drei Arbeitstagen.

Interessiert


Bei Inputs zu unserem Projekt oder Interesse zur Mithilfe freuen wir uns über deine Nachricht – Mithilfe ist immer willkommen!

Medien

https://www.heidi.news/articles/une-grande-campagne-pour-ameliorer-la-sante-psychique-des-etudiants-demarre-cet-automne
https://www.letemps.ch/societe/stress-anxiete-burnout-universites-se-mobilisent-aider-etudiants
https://www.psychologie.ch/psychoscope-62019