Drittmittel

Der Verband der Schweizer Studierendenschaften beschäftigt sich seit jeher mit der Finanzierung der Hochschulen. Bildung und Wissenschaft sind zentrale Werte einer Gesell-schaft. Als öffentliches Gut müssen sie hauptsächlich öffentlich finanziert werden. Allerdings wachsen Drittmittel im Moment deutlich schneller als die staatliche Grundfinanzierung, obwohl v.a. letztere die stark steigenden Studierendenzahlen finanzieren müssen. Staatsgelder werden immer mehr wettbewerbsmässig vergeben. Zudem ist der Ruf nach mehr (privaten) Drittmitteln in den letzten Jahren immer lauter geworden.
Der VSS ist sich der Wichtigkeit von Drittmitteln in der aktuellen Hochschullandschaft bewusst. Besonders in anwendungsorientierten Bereichen ist die Zusammenarbeit mit Drittpartnern auch teilweise inhaltlich unumgänglich

Nachstehend finden Sie unser aktuelles Positionspapier zu den Drittmitteln. Darin finden sich sowohl die wichtigsten Analysepunkte, wie auch die konkreten Forderungen des VSS zum Erhalt der Freiheit von Lehre und Forschung.

Positionspapier Drittmittel